Citations aléatoires

Citations en
Triées par
Auteur
Sujet
Texte
202 citations     Montrer comme liste

Politik: ein Streit der Interessen, der sich als Wettstreit der Prinzipien ausgibt.
 
Ein Gedanke kommt, wenn »er« will, und nicht wenn »ich« will.
 
In der Spannung zwischen dem Ziel und der Wirklichkeit entdecken wir den Sinn unseres Lebens.
 
Die Gottesvorstellung der Menschen ist ihr ideal verwirklichtes Streben nach Vollkommenheit.
 
Gehorsam ist das, was eine Frau bei der Eheschließung verspricht, und was sie dann von ihm verlangt.
 
Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.
 
Die Beziehungen der Liebe gestalten sich nicht plötzlich, sondern zeigen eine lange Vorbereitung. Die erotische Bindung ist zwischen den Menschen immer vorhanden, es bedarf aber gewisser Bedingungen, um sie als Liebe fühlbar und sichtbar zu machen.
 
Je mehr direkte Entscheidungen durch das ganze Volk, um so unregierbarer das Land!
 
Krank wird, wer sich auf falsche Urteile versteift.
 
An der Wall Street herrscht nicht nur ein Defizit an Durchblick, sondern auch ein moralisches Defizit.
 
Das Schneckentempo ist das normale Tempo jeder Demokratie.
 
Frag nicht, was das Leben dir gibt, frag, was du gibst.
 
Alle großen Ideen scheitern an den Leuten.
 
In den grundlegenden Fragen muss man naiv sein.
 
Der Adler fliegt allein, der Rabe scharenweise; Gesellschaft braucht der Tor, und Einsamkeit der Weise.
 
Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.
 
Ein Politiker, der ein guter Redner sein will, wird immer einiges sagen, was die Leute nicht verstehen.
 
Das schönste, was eine Fee einem Kind in die Wiege legen kann, sind Schwierigkeiten, die es überwinden muss.
 
Das philosophische Ich ist nicht der Mensch, nicht der menschliche Körper, oder die menschliche Seele, von der die Psychologie handelt, sondern das metaphysische Subjekt, die Grenze - nicht ein Teil - der Welt.
 
Der Aphorismus, im Unterschied zu Maximen, Sentenzen und goldenen Gedanken, ist immer skeptisch. Er kämpft für das freie, selbständige Denken, und Skepsis ist eine Voraussetzung des selbständigen Denkens. Er ist pessimistisch in seinen Aussagen und optimistisch in der Vermutung, daß der Versuch, den Menschen etwas zu erklären, nicht sinnlos ist.
 
202 citations     Montrer comme liste